VisitKrkonose.cz enthält viele Sehenswürdigkeiten, kulturelle Veranstaltungen, Tipps für Ausflüge oder die Möglichkeiten der Unterkunft im Riesengebirge., Foto: Archiv Vydavatelství MCU s.r.o.Das Riesengebirge  ist das höchste und meistbesuchte Gebirge der Tschechischen Republik., Foto: Archiv Vydavatelství MCU s.r.o.Dank dieses einzigartigen Naturreichtums wurde das Riesengebirge 1963 zum Nationalpark ernannt, seit 1992 ist es als Biosphärenreservat von der UNESCO geschützt., Foto: Archiv Vydavatelství MCU s.r.o.Tourist Information Portal Visit Krkonoše bietet Ihnen einen angenehmen und einfachen Form eine breite Palette von Unterkünf im Riesengebirge., Foto: Archiv Vydavatelství MCU s.r.o.Im Angebot der Seite Riesengebirge Unterkunft finden Sie das Holtels im Riesengebirge und komfortabel eingerichtete gemütliche Gasthäuser in allen Zentern des Riesengebirges., Foto: Archiv Vydavatelství MCU s.r.o.Rubrik Veranstaltungskalender Riesengebirge  bietet Ihnen nicht nur kulturelle Veranstaltungen im Riesengebirge., Foto: Archiv Vydavatelství MCU s.r.o.Alle Veranstaltungen im Riesengebirge sind übersichtlich nach Typ oder das Datum der Veranstaltung angezeigt., Foto: Archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Wolkig
Fr 23.8.
15/22°
Wolkig
So 24.8.
16/24°
Wolkig, Regen
Sa 25.8.
19/28°

Riesengebirge - Klima, Geologie a Gewässer

Klima im Riesengebirge

Die große Höhe über dem Meeresspiegel, in der das Gebirge liegt, zeigt sich im rauen Klima, welches durch überwiegend kalt und feucht strömende Luft aus dem Norden und Nordwesten charakterisiert wird, niedrigen Durchschnittstemperaturen und ganzjährig großen Mengen atmosphärischer Niederschläge. Die durchschnittliche Jahrestemperatur auf dem Gipfel der Schneekoppe beträgt 0,2°C, in den Tourismuszentren im Tal liegen sie zwischen 4 bis 5°C.

Riesengebirge - Geologie

Aus geologischer Sicht ist das Riesengebirge relativ alt. Der Hauptkamm zwischen der Schneekoppe und Harrachov und auch der polnische Teil des Gebirges bestehen aus einem Granitmassiv, das bis zu 5 km stark ist.

Für diesen Teil des Gebirges sind mäßig abgerundete Hügel typisch. Darauf bilden sich oft Steingebilde - felsige Erhebungen in Form abgerundeter Felsen. Im Riesengebirge werden sie einfach nur „Steine“ genannt (Harrachov Stein, Mädchenstein). Der am häufigsten vorkommende Stein auf tschechischer Seite des Riesengebirge ist der Kristall-Schiefer (Gneis, Glimmerschiefer, Phyllite). Die Kämme und Hügel, die aus dem Kontakt zwischen Granit und Schiefer entstehen, zeichnen sich durch steile Hänge und weniger abgerundete Form aus, nämlich solche Gesteine, die der Erosion mehr stand halten. Ein Beispiel für so geformte Hügel sind die Schneekoppe und der Ziegenrückerl.

Im Kristall-Schiefer finden sich Kalksteinlinsen. Darin hat das Wasser vielerorts Karsterscheinungen gebildet - im Riesengebirge wurden bisher mehr als zwanzig kleinere Höhlen entdeckt (die größten davon befinden sich in Horní Albeřice, in Poniklá und in Rokytnice nad Jizerou).

Ein typisch geomorphologisches Gebirgsgebilde sind Gletscherkessel (Kare), im Riesengebirge werden sie „Gruben“ genannt. Gruben haben sich Gletscherseen gebildet (Wielki a Mały Staw, auf tschechischer Seite befindet sich nur der Malé mechové jezírko).

Riesengebirge - Gewässer

Das Riesengebirge gehört zum reichsten Niederschlagsgebiet in der Tschechischen Republik (700 bis 1400 mm/Jahr). Hier entspringt die Elbe, der größte tschechische Fluss. Sein wichtigster Zufluss auf dem Territorium des Riesengebirges ist die Weiße Elbe. Der östliche Teil des Gebirges wird von der Aupa entwässert. Die kleinen Flüsse und Bäche im westlichen Teil des Riesengebirges fließen in die Iser.

Für die oberen Bereiche vieler Riesengebirgsflüsse sind die zahlreichen kaskadenartigen Wasserfälle charakteristisch. Entlang des Grenzkamms verläuft die Wasserscheide zwischen der Nord und Ostsee. In vielen Riesengebirgsflüssen finden wir sog. Riesenkessel (bspw. in der Iser oder in der Mummel). Es handelt sich um ausgehöhlte Kessel, die im felsigen Flussgrund mit dem durch wirbelndes Wasser abgetragenem Sand ausgeschliffen wurden.. Die kleinsten „Kessel“ haben einen Durchmesser von rund 10 cm, die größten auch mehrere Meter.